Login RSS

Apothekerstreik wegen Schulden der Gesundheitsversicherung Tagesthema

  • geschrieben von 
Apothekerstreik wegen Schulden der Gesundheitsversicherung
Die Apotheker Attikas wollen bis auf weiteres keine Medikamente an Versicherte der Generalvereinigung für Gesundheitsdienste (EOPYY) ausgeben. Das bedeutet, dass die dort Versicherten ihre Medikamente vorerst aus der eigenen Tasche bezahlen müssen. In ganz Griechenland sind bei diesem öffentlichen Träger etwa 9 Mio. Menschen sozial versichert. Der Apothekerverband Attikas will mit seiner am Donnerstag getroffenen Entscheidung erreichen, dass EOPYY seine Schulden gegenüber den Apothekern begleicht.
ht. Diese resultieren zum Teil noch aus dem Jahr 2011. Für die in diesem Jahr angehäuften Ausstände verlangen die Apotheker eine unverzügliche Barzahlung. Für die offene Beträge, die aus dem Vorjahr resultieren, schlagen sie als Alternative eine Verrechnungen mit Steuergeldern vor. Berichten griechischer Medien zufolge schuldet EOPYY den Apothekern etwa 1 Mrd. Euro. Unterdessen verfügt die Sozialversicherungskasse derzeit lediglich über finanzielle Mittel in Höhe von 5 Mio. Euro. (Griechenland Zeitung / eh, Foto: Eurokinissi)

Nach oben

 Warenkorb