Griechenland: 44 Verdächtige nach Unruhen bei Anti-Rassismus-Veranstaltung festgenommen

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen. 44 Verdächtige wurden am Samstag von der Polizei festgenommen, nachdem sie bei einer Anti-Rassismus-Veranstaltung im Athener Stadtteil Ambelokipous für Unruhen gesorgt hatten. Sie hatten mit Schlagstöcken und anderen Objekten Kundgebungsteilnehmer angegriffen. U.a.
.a. war dabei eine 50-jährige Frau verletzt worden. Sie musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Bei den Festgenommenen handelt es sich anscheinend um Mitglieder einer rechtsextremen Organisation. Ihnen werden nun Delikte und Straftaten wie Vermummung, Störung der öffentlichen Ordnung, Körperverletzung, Einschüchterung, illegaler Waffenbesitz, Einsatz illegaler Waffen zur Last gelegt. Bis ihre Aussagen zu Protokoll genommen worden sind, bleiben die festgenommenen Personen in Untersuchungshaft. (Griechenland Zeitung / sb)

Nach oben