Login RSS

Premier Karamanlis spricht sich gegen Schulbesetzungen aus

  • geschrieben von 
Gegen die Schulbesetzungen wandte sich heute Vormittag Premier Kostas Karamanlis. Im Parlament sprach er in diesem Zusammenhang von einem „Logout vom Recht auf Bildung". Vielmehr aber sei die Schule ein Ort des Lernens und der Demokratie. Dazu gehöre die Achtung vor den Rechten der anderen, egal, ob es sich um eine Mehrheit oder um eine Minderheit handle. Der Premier räumte allerdings ein, dass sich das Bildungswesen noch nicht auf dem gewünschten Niveau befinde.
de. Deshalb versuche seine Regierung im Dialog, das System der öffentlichen Bildung zu verbessern.
Eigenes Umweltministerium und Wiederaufforstung der Wälder
Sämtliche Waldflächen, die den Flammen zum Opfer fielen, werden wieder aufgeforstet. Diesen Vorsatz der Regierung bekräftigte Premier Kostas Karamanlis gestern erneut im Parlament. Anlass für diese Feststellung war eine Debatte der Parteiführer zu Umweltfragen, die vom linken Bündnis SYRIZA beantragt worden war. Karamanlis bezeichnete den Schutz der Umwelt als „nationale Notwendigkeit". Außerdem verwies er darauf, dass der Umweltschutz nicht zwangsläufig die Entwicklung eines Landes behindern müsse. Jorgos Souflias, Minister für Umwelt, Raumordnung und öffentliche Arbeiten, kündigte an, dass innerhalb der kommenden zwei bis drei Jahre ein eigenständiges Umweltministerium gegründet wird.

Nach oben

 Warenkorb