SYRIZA fordert parlamentarische Untersuchungskommission wegen zwielichtiger Immobilienaffäre

  • geschrieben von 
Griechenland/Athen. Um die Immobiliengeschäfte des Klosters Vatopediou auf dem Heiligen Berg Athos mit der Regierung unter die Lupe zu nehmen, forderte das linke Wahlbündnis SYRIZA abermals die Einrichtung einer parlamentarischen Untersuchungskommission. Der Fraktionsvorsitzende des SYRIZA, Alekos Alavanos, kritisierte, dass man im Parlament tatenlos die täglichen Enthüllungen der Massenmedien zu diesem Vorfall verfolge. Seiner Meinung nach sei dies „nicht länger hinnehmbar". Die Kommunistische Partei KKE forderte im Parlament dazu auf, sämtliche Grundstücke, die von Klöstern, aber auch von Vereinen, Organisationen usw.
sw. vereinnahmt wurden, an die öffentliche Hand zurück zu geben.

(Griechenland Zeitung/eh)

Nach oben