Dritte Rating-Agentur wertet die Kreditwürdigkeit Griechenlands ab

  • geschrieben von 
Nach Fitch und Standard & Poors folgte heute die dritte große internationale Rating-Agentur, Moodys, und stufte die Kreditwürdigkeit Griechenlands herab. Die Abwertung um nur einen Punkt von A 1 auf A 2 interpretierten die Märkte aber offenbar als „milde“. Die Athener Börse beispielsweise bewegt sich seit Sitzungseröffnung auf positivem Terrain und wird, wie es bis vor kurzem den Anschein hatte, mit einem Plus um die drei Prozent schließen. Gleichzeitig behielt sich Moodys jedoch vor, eine  weitere Herabstufung vorzunehmen, da es die Perspektiven für Griechenland hinsichtlich des Defizits und der Schulden nach wie vor negativ bewertet. (Griechenland Zeitung, as, Archiv-Bild von der Athener Börse, Foto: Eurokinissi)Weitere Straße durch Erdrutsch auf der Halbinsel Kassandra verschüttetGriechenland / Athen.
land / Athen. Ein Erdrutsch auf der Halbinsel Kassandra auf der Chalkidiki unterbrach am Montag den Straßenverkehr zwischen den Ortschaften Nea Fokaia und Afytos. Die Straße wurde von Schlamm und Steinen verschüttet, verletzt wurde niemand. Ursache dafür sind die Regenfälle in den letzten Tagen. Bereits am Freitag voriger Woche hatte sich ein großer Erdrutsch im Tempi-Tal an der Nationalstraße zwischen Athen und Thessaloniki ereignet. Experten kamen nun zu der Einschätzung, dass die Bauarbeiten zur Wiederherstellung dieses Straßenabschnittes mindestens drei Monate dauern werden. Die Kosten für das Projekt im Tempi-Tal werden auf mindestens 30 Mio. Euro veranschlagt. Die Ursachen für die Verschüttungen waren auch hier die heftigen Regenfälle sowie die allgemeinen Bodenstrukturen. Ein Ingenieur, der den Schaden begutachten wollte, war dabei ums Leben gekommen. Der Straßenverkehr muss über Gebirgsstraßen umgeleitet werden. (GZjh)

Nach oben