Login RSS

Griechenland: Sprengstoffanschlag auf Finanzamt eines Athener Vorortes

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen. Ein Sprengstoffanschlag wurde gegen 3.00 Uhr in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen das Finanzamt des Athener Vorortes Psychiko an der Kifissias Straße 256 verübt. Durch die Explosion entstanden leichte Sachschäden an der Fassade des Gebäudes. Verletzt wurde niemand.
nd. Ein Unbekannter hat kurz vor dem Zeitpunkt der Explosion in den Büros der Tageszeitung „Eleftherotypia“ angerufen. Der Polizei blieb nicht genug Zeit, um die Gegend weiträumig abzusperren, lediglich die Kifissias Avenue konnte noch rechtzeitig für den Verkehr gesperrt werden. Die Attentäter hatten etwa 500 Gramm Sprengmaterial zur Verfügung, von denen lediglich 100 bis 150 Gramm explodierten. Zum Anschlag bekannte sich die Gruppierung „Enopli Epanastatiki Drasi“ – zu Deutsch: „Bewaffnete Revolutionäre Aktion“. (Griechenland Zeitung / eh) 

Nach oben

 Warenkorb