Login RSS

Kabinett tagt vor dem Hintergrund zahlreicher Proteste Tagesthema

  • geschrieben von 
Kabinett tagt vor dem Hintergrund zahlreicher Proteste
Griechenland/Athen. Die Neuregelungen beim Sozialversicherungssystem sowie bei den Arbeitsbeziehungen sollen heute bei einer Sitzung des Regierungskabinetts abgesegnet werden, das zur Stunde tagt. Ziel der Regierung ist es, diese beiden Gesetzentwürfe sowie weitere noch vor der Sommerpause im Parlament zu verabschieden. Mit den Neuregelungen sollen u. a.
a. die Mindestlöhne für junge Einsteiger in das Berufsleben gesenkt sowie das Renteneintrittsalter für Männer und Frauen auf 65 Jahre gleichgesetzt werden. Medienberichten zufolge drängt die Troika aus Europäischer Kommission, Internationalem Währungsfonds und Europäischer Zentralbank auf weitere schmerzhafte Einschnitte sowohl beim Rentensystem als auch bei den Löhnen im Privatsektor. Sowohl seitens de Oppositionsparteien als auch in der Fraktion der Regierungspartei PASOK selbst hagelte es Kritik.
Bedingt durch Kundgebungen kam es heute Mittag im Athener Zentrum zu Verkehrsbehinderungen. U. a. zogen Rentner, aber auch Justizangestellte vor das Parlament. Vor dem Gesundheitsministerium demonstrierten Ärzte und vor dem Finanzministerium hatten sich frühere Angestellte der ehemals staatlichen Fluggesellschaft Olympic Airlines versammelt. Letztere fordern vom Staat Entschädigungszahlungen. (GZas)

Nach oben

 Warenkorb