Rückkehr des IWF nach Athen – Tsipras telefoniert mit Lagarde Tagesthema

  • geschrieben von 
Unser Foto (© Eurokinissi) zeigt die IWF-Chefin Christine Lagarde im Gespräch mit dem griechischen Finanzminister Evklidis Tsakalotos. Unser Foto (© Eurokinissi) zeigt die IWF-Chefin Christine Lagarde im Gespräch mit dem griechischen Finanzminister Evklidis Tsakalotos.

Wie jetzt bekannt wurde, hat Ministerpräsident Alexis Tsipras am Dienstag mit der geschäftsführenden Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF) ein Telefongespräch geführt. Hauptthema waren die Perspektiven der Wiederaufnahme der Verhandlungen zur finanziellen Rettung Griechenlands bzw. der Rückkehr der Geldgeber-Institutionen in der kommenden Woche. Das erklärte der Pressesprecher des IWF Gerry Rice im Rahmen einer Pressekonferenz.

Entsprechende Informationen hat auch der griechische Journalist und Korrespondent in Washington Michalis Ignatiou auf seiner Internetseite veröffentlicht. Am Mittwoch folgte ein Gespräch zwischen Lagarde und der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel. Konkrete Inhalte der Unterredung wurden der Öffentlichkeit nicht bekannt gegeben. Einig seien sich die beiden Gesprächspartner darin gewesen, dass es vorerst keinen Schuldenschnitt für Griechenland geben werde, hieß es im Anschluss. Diese Auffassung hatte Lagarde auch in einem Interview vertreten. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben