Einstellung des Twitter-Accounts griechischer faschistischer Partei

  • geschrieben von 
Unser Foto (© Eurokinissi) entstand im November 2017 während einer Kundgebung gegen Neonazis in Athen. Unser Foto (© Eurokinissi) entstand im November 2017 während einer Kundgebung gegen Neonazis in Athen.

Der Twitter-Account der faschistischen Partei Chryssi Avgi wurde gesperrt. Mitte Dezember hatte der in San Francisco ansässige „Mikrobloggingdienst“ den Vorsatz bekannt gegeben, schärfer gegenüber nationalistisch orientierten Gruppierungen und Parteien durchzugreifen. Davon betroffen sind vor allem auch solche, die Gewalt fördern oder dazu aufrufen.


Die Chryssi Avgi ist im griechischen Parlament mit 16 Abgeordneten vertreten; im Europaparlament sitzen drei ihrer Mitglieder. Die Führungsspitze wurde 2013 verhaftet. Vorgeworfen werden ihnen u. a. Bildung einer kriminellen Vereinigung, Totschlag und Erpressung. Die Festnahmen erfolgten nach der Ermordung des Musikers Pavlos Fyssas im September 2013 durch einen Anhänger der Chryssi Avgi. Da der Zeitraum für eine Untersuchungshaft bereits abgelaufen ist, sind die Parlamentarier und Parteimitglieder mittlerweile wieder auf freiem Fuß.
Die Parteizentrale der Neonazis vermutet hinter der Einstellung ihres Twitter-Accounts nach eigenen Angaben u. a. den „Zionismus“ sowie die „Verflechtung der Medien“. (Griechenland Zeitung / eh)

 

 

Nach oben