Bundesverdienstkreuz für den Oberbürgermeister von Thessaloniki

  • geschrieben von 
Fotos: db Fotos: db

„Jannis Boutaris hat sich nachdrücklich für eine griechisch-deutsche Erinnerungskultur sowie eine Verstärkung der deutsch-griechischen Zusammenarbeit eingesetzt.“ Mit diesen Worten verlieh der deutsche Botschafter in Athen, Jens Plötner, am Dienstag (19.3.) das Bundesverdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Jannis Boutaris, den Oberbürgermeister von Thessaloniki. 

Plötner lobte in seiner Rede in der nordgriechischen Metropole Boutaris‘ europäische Haltung im Namensstreit mit dem nördlichen Nachbarland Nordmazedonien sowie seine Fähigkeiten als Bürgermeister der multireligiösen und multikulturellen Stadt Thessaloniki. Der deutsche Diplomat hob darüber hinaus die deutsch-griechische Kooperation hervor und insbesondere die Gründung des deutsch-griechischen Jugendwerks mit Sitz in Thessaloniki, die während der Amtszeit von Boutaris zustande kam. Der traditionelle Weinbauer Boutaris habe die so vielfältige, komplexe, auch kontroverse Vergangenheit Thessalonikis nicht als Last, sondern als Chance begriffen, so Plötner.

Einen ausführlicher Bericht zur Ordensverleihung an Boutaris lesen Sie in der kommenden Ausgabe der Griechenland Zeitung (GZ 670, 27.3.2019).

Nach oben