Chinas Präsident unterzeichnet 16 Verträge in Athen Tagesthema

  • geschrieben von 
Vor dem Präsidenten-Palais wurde am Vormittag der Rote Teppich für den Staatsmann aus Fernost ausgerollt. (© Eurokinissi) Vor dem Präsidenten-Palais wurde am Vormittag der Rote Teppich für den Staatsmann aus Fernost ausgerollt. (© Eurokinissi)

Der chinesische Präsident Xi Jinping ist am Sonntag (10.11.) zu einem dreitägigen Besuch in Athen eingetroffen. Neben Treffen mit Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos und dem Premierminister Kyriakos Mitsotakis sieht das Programm u. a. auch eine Führung im Hafen von Piräus vor, die am Montagnachmittag stattfindet.

191111 China7 SMALL
Der chinesische Präsident Xi Jinping und der griechische Staatspräsident Pavlopoulos. (© Eurokinissi)

191111 China8 SMALL
Arbeitstreffen der Delegationen im Präsidentenpaläis. (© Eurokinissi)

Der Besuch steht im Zeichen der verstärkten Zusammenarbeit zwischen China und Griechenland. Die griechische Presseagentur ANA-MPA berichtet, dass im Rahmen des Besuchs 16 Abkommen unterzeichnet werden sollen, die vor allem wirtschaftliche Kooperationen und Investitionen chinesischer Unternehmen in Hellas betreffen. Vorangegangen war ein Besuch des griechischen Premierministers in Shanghai Anfang letzter Woche.
Im Hafen von Piräus ist die chinesische Reederei COSCO Mehrheitseigner; Peking will diesen als Tor für einen wichtigen Handelsweg nach Europa nutzen; ein Projekt, das unter dem Namen „Neue Seidenstraße“ läuft. Athen erhofft sich seinerseits einen Aufschwung bei den ausländischen Investitionen, aber auch eine Zunahme der Exporte griechischer Produkte nach China.
Staatspräsident Pavlopoulos zeigte sich in einem Interview mit der chinesischen Zeitung „People’s Daily“ – dt. „Chinesische Volkszeitung“; Parteiorgan der KP Chinas – außerdem optimistisch, dass Griechenland „zum gegenseitigen Verständnis zwischen China und der EU beitragen“ könne.

191111 China3 SMALL
Premierminister Mitsotakis begrüßte den chinesischen Präsidenten später am Vormittag in seinem Amtssitz. ( © Eurokinissi)

191111 China6 SMALL
Mitsotakis sprach nach dem Treffen mit Xi Jinping von einer "neuen Ära" der chinesisch-griechischen Beziehungen. ( © Eurokinissi)

In Athen und Piräus sorgte der hohe Besuch aus dem Reich der Mitte für Verkehrsbehinderungen. So durfte die U-Bahn am Vormittag nicht vor dem Parlament am Syntagma-Platz halten, außerdem waren zahlreiche Straßen in der Innenstadt gesperrt. Für den Nachmittag wurden ähnliche Absperrungsmaßnahmen in Piräus angekündigt. (Griechenland Zeitung / jor)

 

Nach oben