Premier Mitsotakis informiert die Opposition über die jüngsten Entwicklungen Tagesthema

  • geschrieben von 
Unser Foto (© Eurokinissi) entstand während des offiziellen Besuches des griechischen Premierministers in Washington. Unser Foto (© Eurokinissi) entstand während des offiziellen Besuches des griechischen Premierministers in Washington.

Am Freitag und kommenden Montag (10./13.1.) möchte sich Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis mit den Vorsitzenden der im Parlament vertretenen Oppositionsparteien treffen. In erster Linie wird er dabei über die Ergebnisse seiner mehrtägigen offiziellen Reise in die USA informieren, die am Mittwoch zu Ende ging.

Hier hatte er sich zunächst mit Mitgliedern der griechischen Gemeinde Tarpon Springs in der Nähe von Florida getroffen, die als die größte in den USA gilt. Vor allem aber führte der Besucher aus Athen am Dienstagabend ein Gespräch mit dem US-Präsidenten Donald Trump. Er informierte ihn über die geopolitische Situation im östlichen Mittelmeer und über Provokationen des Nachbarlandes Türkei. Außerdem rief der Gast aus Athen US-amerikanische Firmen in Griechenland zu Investitionen auf. Interesse dafür gab es vor allem in den Bereichen Energie, Infrastruktur, Tourismus und in der Immobilienbranche. Mitsotakis stellte im Rahmen seiner Reise fest, dass seine Regierung dem Beispiel der USA gefolgt sei und die Steuern für Unternehmen gesenkt habe.
Nach einem Treffen mit dem Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten Mike Pence sagte das griechische Regierungsoberhaupt, dass er dazu bereit sei, „ein neues Kapitel“ in den bilateralen Beziehungen zu schreiben.
Bei den Begegnungen mit den Parteichefs will Mitsotakis außerdem eine bevorstehende Änderung des Wahlgesetztes besprechen. Eine entsprechende Gesetzesnovelle soll noch im Laufe des Monats im Parlament eingebracht werden. Besprochen wird weiterhin die Wahl eines neuen Staatspräsidenten, die in der kommenden Zeit bevorsteht. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben