Der öffentliche Dienst geht am Donnerstag auf die Barrikaden

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Am Donnerstag dieser Woche (15.10.) tritt die Dachgewerkschaft Öffentlicher Dienst (ADEDY) in einen 24-stündigen Streik.

Die ADEDY-Mitglieder wollen u. a. mehr Ausgaben im Gesundheitsbereich sowie die Einstellung von zusätzlichen Lehrkräften in den staatlichen Schulen durchsetzen.
Eine ebenfalls für Donnerstag angekündigte Arbeitsniederlegung der Angestellten bei der Athener Elektrobahn (ISAP), der U-Bahn (Attiko Metro) und der Straßenbahn (Tram) wurde hingegen am Mittwoch kurzfristig abgesagt. In einer Mitteilung erklärten die Gewerkschafter, dass sie nicht zuletzt gegen eine Privatisierung des öffentlichen Nahverkehrs und stattdessen für staatliche, preiswerte und sichere Nahverkehrsmittel in der griechischen Hauptstadt streiken wollten. Vor allem müssten angesichts der Corona-Pandemie mehr Züge eingesetzt werden, damit Ansammlungen von zu vielen Passagieren vermieden werden. (Griechenland Zeitung / eh)

 

 

Nach oben