Griechenlands Luftwaffe mit sechs Kampfjets aus Frankreich gestärkt

  • geschrieben von 
Unser Foto (© Eurokinissi) entstand am Mittwoch (19.1.) in Tanagra. Unser Foto (© Eurokinissi) entstand am Mittwoch (19.1.) in Tanagra.

Mit spektakulären Flügen über der Athener Akropolis sind am Mittwoch (19.1.) die ersten sechs Kampfjets des Typs Rafale in Griechenland angekommen. Die Reisezeit vom französischen Militärflugplatz nach Tanagra in Böotien hat etwa zwei Stunden gedauert. Nun werden die Maschinen in die griechische Luftwaffe integriert. Acht Piloten und 50 Mechaniker sind bereits in Frankreich eingewiesen worden.

Premierminister Kyriakos Mitsotakis sprach von einer „neuen Seite“ für die griechische Luftwaffe. Er fügte hinzu, dass noch in diesem Jahr weitere sechs Kampfjets des Typs Rafale in Griechenland eintreffen werden. Verteidigungsminister Nikos Panagiotopoulos hatte vor etwa einem Jahr mit seiner Amtskollegin Florence Parly in Paris den Kauf von 24 Rafale samt der entsprechenden Bewaffnung vereinbart. Es handelt sich um sechs neue Flugzeuge und zwölf überholte. Der Kaufpreis beläuft sich auf stattliche 2,32 Milliarden Euro. Die griechische Regierung zieht nun in Betracht, sechs weitere Rafale-Kampfjets in Frankreich zu ordern. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben

 Warenkorb