Außenministerin Bakojanni: Sicherheitsempfinden ist in Griechenland lädiert

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen. Das allgemeine Sicherheitsempfinden habe in Griechenland durch „die blinde Gewalt einiger Minderheiten, die unbehindert agieren konnten, Schaden genommen“. Das sagte Außenministerin Dora Bakojanni am Dienstag in einer Rede auf der Exposec Sicherheitskonferenz in Athen. Die zur Verfügung stehenden Sicherheitstechnologien müssten nach Ansicht der Politikerin dazu verwendet werden, die Schuldigen für die Ausschreitungen zur Verantwortung zu ziehen. Bakojanni betonte außerdem, dass es wichtig sei, der illegalen Einwanderung Herr zu werden; sie verwies darüber hinaus auf die Notwenigkeit, die freundschaftlichen Beziehungen zu den Nachbarstaaten zu vertiefen.
vertiefen. Hinsichtlich der griechischen Außenpolitik nannte Bakojanni drei Eckpfeiler: Respekt des Völkerrechts, territoriale Integrität und gute nachbarschaftliche Beziehungen. (Griechenland Zeitung / ch)

Nach oben