Login RSS

Seit Dienstag haben Spannungen in der Ägäis deutlich zugenommen. Die Türkei schickt sich an, in Regionen, die zum griechischen Festlandsockel gehören, nach Erdgas zu suchen. Athen versetzte Militär und Flotte in Alarmbereitschaft.

Freigegeben in Politik

Die Türken werden nicht den Mut haben, die Sophienkirche in Istanbul (Hagia Sophia) in eine Moschee umzuwandeln. Das stellte der Erzbischof von Athen und ganz Griechenland Hieronymus in einem Interview fest.

Freigegeben in Politik

Türkische Provokationen in der Ägäis sollen beim nächsten EU-Gipfeltreffen im Juli auf die Tagesordnung rücken. Einen entsprechenden Vorschlag brachte Griechenlands Premierminister Kyriakos Mitsotakis am Freitag während eines Treffens des Europarates ein.

Freigegeben in Politik

Griechenland werde auf sämtliche Provokationen „mit Stabilität und Selbstvertrauen“ reagieren. Das stellte Premierminister Kyriakos Mitsotakis am Mittwoch (3.6.) nach einem Treffen mit Staatspräsidentin Katerina Sakellaropoulou fest; informelle Begegnungen dieser Art finden auf monatlicher Basis statt.

Freigegeben in Politik

Bei den griechisch-türkischen Beziehungen brodelt es heftig weiter. In diesen Tagen kündigte Ankara an, in der Meeresregion südlich von Rhodos und Kreta Bohrungen nach Erdgas durchzuführen. Außenminister Nikos Dendias stellte dazu fest, dass die Türkei vorhabe sich „Schritt für Schritt“ griechische Hoheitsrechte „widerrechtlich anzueignen“.

Freigegeben in Politik
Seite 3 von 52

 Warenkorb