Das kanadische Bergbauunternehmen Eldorado Gold soll seine Arbeit in der nordgriechischen Region Chalkidiki wieder aufnehmen. Der Minister für Umwelt und Energie Kostis Chatzidakis hat sich in dieser Woche mit Vertretern des Unternehmens in Athen getroffen. Vereinbart wurde, dass ein Komitee, bestehend aus Mitgliedern der Regierung und den Kanadiern sowie des griechischen Tochterunternehmens Hellenic Gold ins Leben gerufen wird, um die Kooperation zu vereinfachen.

Freigegeben in Politik

Die griechische Regierung liegt mit dem kanadischen Bergbauunternehmen Hellenic Gold im Clinch. Das Unternehmen will die Ausstellung einschlägiger Lizenzen erzwingen. Die Regierung befürchtet irreparable Umweltschäden.  

Das griechische Umweltministerium hat gegen das kanadische Bergbauunternehmen Eldorado Gold mehrere Geldstrafen in einer Gesamthöhe von 1,7 Millionen Euro verhängt. Es geht um 21 Gesetzesverstöße aus den Jahren 2012 bis 2014. Sie betreffen u. a. die unvollständige Überwachung der Qualitätsparameter von Abwässern, eine unvollständige Berichterstattung über Daten zu den Gefahren des Produkts sowie um die Lagerung von Abfällen und Chemikalien an dafür ungeeigneten Orten.

Freigegeben in Politik