Einen dreitägigen offiziellen Besuch in Peking absolvieren seit Mittwoch der stellvertretende Ministerpräsident Griechenlands Jannis Dragasakis und Außenminister Nikos Kotzias. Ziel ist es, die griechisch-chinesischen Beziehungen auszubauen und zu vertiefen.

Freigegeben in Politik

Griechenland will seine Beziehungen zu China weiter intensivieren. Das erklärte Ministerpräsident Alexis Tsipras (s. Foto) am Donnerstag vor der chinesischen Fregatte „Changbaishan“ im Hafen von Piräus.

Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Mit den Hafenarbeitern von Piräus, die sich seit Anfang Oktober im Streik befinden, trifft sich am heutigen Donnerstag die Ministerin für Wirtschaft, Wettbewerb und Handelsschifffahrt Louka Katseli. Gestern hatte Sie bereits den chinesischen Botschafter in Athen, Luo Linquan, empfangen. Nach dem Treffen betonte Katseli gegenüber der Presse, dass beide Seiten an einer Lösung interessiert seinen. Wörtlich sagte sie: „Wir glauben an diese Freundschaft und Zusammenarbeit und wir beide werden alles Mögliche unternehmen, um entstandene Probleme zu lösen und werden auf eine konstruktive Zusammenarbeit hinarbeiten.
Freigegeben in Wirtschaft
Griechenland / Athen. Als „illegal“ stufte das Oberlandesgericht Piräus heute Mittag den Streik der rund 1.500 Arbeiter des Hafens von Piräus ein. Geklagt gegen die Streikenden hatten 48 Unternehmen. In der Klage hieß es, dass ihre wirtschaftlichen Interessen durch den Streik in Mitleidenschaft gezogen würden.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Piräus. Die Hafenarbeiter in Piräus haben beschlossen, ihren Streik um weitere 48 Stunden zu verlängern. Der neue Streik endet am morgigen Dienstag um Mitternacht. Außerdem planen die Arbeiter für heute eine Protestkundgebung vor dem Gerichtsgebäude von Piräus. Dort hat die Handelskammer von Messenien eine einstweilige Verfügung gefordert, da sie den Streik als „gesetzwidrig und missbräuchlich“ betrachtet.
Freigegeben in Politik