Neue Pläne für Privatisierung des Hafens von Piräus Tagesthema

  • geschrieben von 
Neue Pläne für Privatisierung des Hafens von Piräus
Griechenlands Ministerpräsident Antonis Samaras wird heute Abend um 18.00 die neue Verladebrücke 3 im Hafen von Piräus (OLP) einweihen. Anwesend sein wird der Vorsitzende der chinesischen Reederei Cosco, Captain Wei Jiafu. In einem persönlichen Gespräch wollen die beiden anschließend über weitere Privatisierungsmöglichkeiten von Teilen der Hafenanlagen sprechen. Athen zeigte sich im Vorfeld bereit, Aktienanteile von OLP zu verkaufen.
en. Damit könnte das Loch, das durch die fehlgeschlagene Privatisierung der Erdgasgesellschaft DEPA Anfang Juni entstanden ist, eventuell gestopft werden, so die Hoffnung der griechischen Politiker. Cosco hat bereits Teile des Containerhafens von OLP für einen Zeitraum von mindestens 30 Jahren gepachtet. Das chinesische Unternehmen hat darüber hinaus Interesse bekundet, auch in andere Bereiche zu investieren, dazu gehört etwa die staatliche Eisenbahngesellschaft OSE, die ebenfalls in Bälde privatisiert werden soll.
Die Hafenarbeiter reagieren auf den Besuch der chinesischen Delegation sowie auf die Privatisierungspläne der griechischen Regierung mit Protesten. Die Vereinigung der Griechischen Hafenarbeiter (OMYLE) hat gemeinsam mit den Angestellten der OLP zwischen 12.00 und 19.00 Uhr zu einer Arbeitsniederlegung aufgerufen. Um 12.30 Uhr werden sie vor dem Containerterminal eine Kundgebung durchführen. OMYLE stellte in einer Mitteilung fest, dass das Unternehmen Cosco defizitär sei. Außerdem stellte man die Frage, warum man bereits jetzt eine Verladebrücke einweihe, die erst ab dem Jahr 2015 in Betrieb genommen werden soll. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben