„Wir sind entschlossen, mit allen in Frieden zu leben und die Prinzipien und Werte unserer Kultur zu teilen.“ Diese Botschaft vermittelte Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos am Samstag auf der Kykladeinsel Delos, wo er eine Open-Air Ausstellung mit Skulpturen von Sir Antony Gormley einweihte. Die Erklärungen des Staatspräsidenten richteten sich in erster Linie an das Nachbarland Türkei. Griechenland sei fest dazu entschlossen, seine Kultur zu verteidigen, so Pavlopoulos.

Freigegeben in Politik

Nicht nur eine, gleich drei Inseln in griechischen Gewässern können sich mit dem Attribut „heilig“ schmücken. Sie umspannen dabei die Jahrtausende. Delos gilt als Götterinsel der Alten, Patmos steht für das Mittelalter, Tinos für die Neuzeit. Wir beginnen mit Delos.

Freigegeben in Kykladen
Zwanzig archäologische Stätten und Museen im ganzen Land sollen demnächst mit freiem Internetzugang per WLAN ausgestattet werden. Dadurch will man einerseits den Informationsbedürfnissen der Besucher entgegen kommen. Andererseits können damit besser interaktive Führungen und Präsentationen der jeweiligen Exponate durchgeführt werden. 
Als erstes werden in diesem Sommer Akrotiri auf Santorin, Delfi in Mittelgriechenland und Delos bei Mykonos entsprechend ausgerüstet. Das Christliche und Byzantinische Museum Athen sowie das Archäologische Museum der mittelalterlichen Stadt auf Rhodos sind bereits jetzt mit kostenlosem WLAN ausgestattet. (Griechenland Zeitung/eh)
Freigegeben in Chronik

In einem knapp 12 Minuten langen Video versucht die offizielle Internetseite der griechischen Tourismusorganisation www.visitgreece.gr Touristen das ganze Jahr über nach Griechenland zu bringen. Daher ist es mit dem Klischee „Sommer, Sonne, Strand“ vorbei. Das neue Motto des Tourismus in Griechenland für das Jahr 2015 lautet: „Götter, Mythen, Heroen“.     

Freigegeben in Tourismus