Die Europäische Union und der Internationale Währungsfonds (IWF) setzten bei den zweitägigen Verhandlungen am Wochenende in Brüssel fast alle ihre Forderungen durch.

Freigegeben in Politik

Die gerade erst aus der Taufe gehobene Koalitionsregierung aus dem Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA) und den rechtspopulistischen „Unabhängigen Griechen“ (ANEL) schlingert etwas. Diplomatischer ausgedrückt: Sie gibt sich etwas „unorthodox“.

Freigegeben in Politik

Für den Beitritt der Türkei zur Europäischen Union sprach sich Staatspräsident Konstantinos Stefanopoulos anläßlich des 433. Jahrestages der Seeschlacht von Nafpaktos aus. „Griechenland“, so der Staatspräsident, werde den EU-Beitritt unterstützen, weil sich die Türkei dann „auf der Basis des internationalen Rechtes“ verhalten müsse.

Freigegeben in Politik

In den Neujahresbotschaften der Politiker in Griechenland dominierten der bereits begonnene Wahlkampf sowie das Thema der Finanz- und Wirtschaftskrise.

Freigegeben in Politik
Freitag, 01. Oktober 2004 03:00

EU-Beitritt der Türkei nutzt beiden Seiten

Ein Beitritt der Türkei zur Europäischen Union bringt nach Einschätzung eines Studienentwurfes der EU-Kommission beiden Seiten große Chancen.

Freigegeben in Politik