Mehr als 755.000 türkische Staatsbürger haben im vergangenen Jahr Griechenland über den nordgriechischen Grenzübergang am Evros-Fluss (türkisch: Meric) besucht.

Freigegeben in Chronik

Athen ist sichtlich darum bemüht, den Zustrom von Asylsuchenden und Immigranten einzudämmen. Im Mittelpunkt steht vor allem der Evros-Fluss (türkisch: Meric) in Nordgriechenland.

Freigegeben in Politik

Winterliche Temperaturen forderten in der Region am Evros Fluss im Nordosten Griechenlands erste Todesopfer. In der letzten Woche wurden in Gebieten nahe der Grenze zur Türkei sechs Menschen tot aufgefunden, die allem Anschein nach erfroren sind. Das berichtet die US-Agentur Associated Press unter Berufung auf Aussagen eines Gerichtsmediziners aus Alexandroupoli.

Freigegeben in Chronik

Schlechte Bedingungen in psychiatrischen Kliniken sowie in Auffanglagern für Asylsuchende in Griechenland: Das konstatierte das Antifolterkomitee des Europarates am Dienstag (19.2.) in seinem jüngsten Bericht.

Freigegeben in Politik

Ein schweres Verbrechen hat sich in den vergangenen Tagen am Evros-Fluss 50 Meter von der türkischen Grenze in Nordgriechenland ereignet. Am Mittwochmittag hat ein Landwirt auf seinem Feld die Leiche einer jungen Frau entdeckt. Er hat sofort die Polizei alarmiert. Kurze Zeit später haben die Ordnungshüter die Leichen von zwei weiteren jungen Frauen unweit der ersten entdeckt. Letztere sind an Händen und Füßen gefesselt gewesen.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 7