Schlechte Bedingungen in psychiatrischen Kliniken sowie in Auffanglagern für Asylsuchende in Griechenland: Das konstatierte das Antifolterkomitee des Europarates am Dienstag (19.2.) in seinem jüngsten Bericht.

Freigegeben in Politik

Ein schweres Verbrechen hat sich in den vergangenen Tagen am Evros-Fluss 50 Meter von der türkischen Grenze in Nordgriechenland ereignet. Am Mittwochmittag hat ein Landwirt auf seinem Feld die Leiche einer jungen Frau entdeckt. Er hat sofort die Polizei alarmiert. Kurze Zeit später haben die Ordnungshüter die Leichen von zwei weiteren jungen Frauen unweit der ersten entdeckt. Letztere sind an Händen und Füßen gefesselt gewesen.

Freigegeben in Chronik

Vier türkische Staatsbürger sind am Freitag an der griechisch-türkischen Grenze in der Nähe des Evros-Flusses (türkisch: Meric) verhaftet worden. Vorgeworfen wird ihnen ohne Genehmigung eine Sperrzone im Grenzgebiet betreten zu haben. Zwei der Verhafteten geben an, Journalisten zu sein.  

Freigegeben in Chronik

Die türkische Justiz hat am Dienstag zum fünften Mal in Folge die Freilassung zweier griechischer Soldaten abgelehnt. Diese befinden sich seit Anfang März in einem Hochsicherheitsgefängnis in der der türkischen Stadt Edirne (griechisch: Adrianoupolis). Vorgeworfen wird ihnen u. a. illegal ein militärisches Sperrgebiet betreten zu haben. Dafür könnte ihnen eine Haftstrafe von bis zu zwei Jahren drohen. Eine komplette Anklageschrift gegen die Soldaten liegt noch nicht vor. Die türkische Justiz erklärt, dass man noch immer damit beschäftigt sei, die Mobiltelefone der Haftinsassen bzw. die darauf gespeicherten Inhalte zu untersuchen. Ein erneuter Antrag auf Haftentlassung kann erst Ende August wieder gestellt werden.

Freigegeben in Politik

Der Europaparlamentarier der konservativen griechischen Oppositionspartei Nea Dimokratia (ND) Manolis Kefalogiannis besucht am heutigen Montag zwei in der Türkei inhaftierte griechische Soldaten. Seit Anfang März sitzen die beiden in einem Hochsicherheitsgefängnis in der türkischen Grenzstadt Edirne (griechisch: Andrianoupolis). Vorgeworfen wird ihnen u. a. illegal die griechisch-türkische Grenze überquert zu haben.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 6