Login RSS

Karpenissi wäre eine ziemlich gesichtslose Kleinstadt, läge sie nicht in einer paradiesischen Landschaft inmitten hoher Berge und hätte sich in unmittelbarer Nähe nicht ein Skizentrum etabliert. Als Bezirkshauptort der mittelgriechischen Präfektur Evrytania thront Karpenissi jedoch über mehreren sich kreuzenden Landstraßen und kann so – gerade auch im Sommer - zum Ausgangspunkt für unvergessliche Ausflüge werden. Drei Ziele, drei besonders schöne bzw. interessante Dörfer werden hier vorgestellt. 

Freigegeben in Mittelgriechenland

Das Unternehmen Coca Cola 3E hat in Schimatari in der mittelgriechischen Region Böotien eine Investition in Höhe von 24 Millionen Euro der Öffentlichkeit bekannt gegeben. Es handelt sich u. a. um eine neue Produktionsanlage mit Lagerhalle, die sich auf einer Fläche von 30.000 Quadratmetern erstreckt.

Freigegeben in Wirtschaft

In der mittelgriechischen Stadt Amfissa ist Montagnacht vor einem dort befindlichen Roma-Camp ein 13jähriges Mädchen erschossen worden. Zudem wurde ein etwa 35jähriger Mann mit einer Schusswunde am Knöchel ins Krankenhaus eingeliefert.

Freigegeben in Chronik

Am Montag konnte ein 19jähriger Bergsteiger aus Holland in der mittelgriechischen Region Ätoloakarnania von Einsatzkräften gerettet werden. Der junge Mann war am Sonntagmittag alleine in der Gegend Varasova unterwegs gewesen.

Freigegeben in Chronik
Montag, 07. Mai 2018 16:37

Die einsame Schönheit der Oiti-Berge

Er zählt zu den schönsten Nationalparks für Rucksacktouristen in Griechenland – und zu den am wenigsten entwickelten. Das jedenfalls behauptet ein großer  Reiseführer. Rund um den Berg Oiti bei Lamia in Mittelgriechenland erwarten den Besucher einsame Dörfer und unberührte Gebirgslandschaften. Dazu gibt es geschichtlich Interessantes und so manch eine Überraschung...

Freigegeben in Mittelgriechenland
Seite 7 von 10

 Warenkorb