Freitag, 01. Oktober 2004 03:00

Empfang für Paralympics - Teilnehmer

Feierlich empfingen gestern Abend Staatspräsident Konstantinos Stefanopoulos und Premierminister Kostas Karamanlis die griechischen Teilnehmer der 12. Paralympics. Karamanlis erklärte dabei, dass er den Sportlern von ganzem Herzen danke für ihre unermüdlichen Anstrengungen und für hohe ihre Moral.
(© Griechenland Zeitung)

Freigegeben in Sport

Mit 19 Gold-, 28 Silber- und 31 Bronze-Medaillen steht Deutschland auf Platz sieben der Nationenwertung. Im Vergleich zu den Paralympics in Sydney vor 4 Jahren konnten sich die Deutschen damit um drei Plätze nach vorn arbeiten. Griechenland erkämpfte insgesamt 3 Gold-, 13 Silber- und 4 Bronze-Medaillen. In der Länderwertung erreichte Hellas Platz 34.
(© Griechenland Zeitung)

Freigegeben in Sport
Dienstag, 28. September 2004 03:00

Keine Feier zum Abschluss der Paralympics

Ohne musikalischen und künstlerischen Teil wird heute abend im Athener Olympia-Stadion die Abschluss-Veranstaltung für die 12. Paralympischen Spiele stattfinden. Grund für die Programm-Kürzung ist das gestrige Bus-Unglück auf der Autobahn.

Freigegeben in Sport
Montag, 27. September 2004 03:00

Bundeskanzler Schröder traf Premier Karamanlis

Die europäische Perspektive der Türkei stand im Zentrum der Gespräche, die der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder mit Premier Kostas Karamanlis am Samstag in Athen führte.

Freigegeben in Politik

Den Vorschlag, die Flamme für die Paralympischen Spiele künftig immer in Athen zu entzünden, unterbreitete Athens Bürgermeisterin Dora Bakojanni gestern während eines Treffens mit dem Präsidenten des Internationalen Paralympischen Komitees, Phil Craven. Als möglichen Ort für das Entfachen der Flamme nannte die Bürgermeisterin den Hephaistos-Tempel auf dem antiken Athener Markt. Hier war kürzlich auch das Feuer für die Paralympics entzündet worden. Außerdem kündigte die Bürgermeisterin an, daß sie Craven mit der Ehren-Medaille der Stadt Athen auszeichnen werde. Der Präsident der Paralympics bedankte sich bei dieser Gelegenheit bei allen Athenern für die ausgezeichnete Organisation der Spiele. Außerdem lobte er die Gastfreundschaft der Griechen. In den Mittelpunkt stellte er auch das zahlreiche Erscheinen der Athener auf den Zuschauer-Tribünen bei den Wettkämpfen. (© Griechenland Zeitung)

 

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 2