Das Ergebnis der vorverlegten Parlamentswahlen vom Sonntag (7.7.) in Griechenland dominierte die griechischen, aber auch internationalen Presseberichte. Die konservative ND erhielt einen Vorsprung von 8,32 Prozentpunkten vor der bisherigen Regierungspartei SYRIZA.

Freigegeben in Politik

Heute: Titelblatt der griechischen Sonntagszeitung „Proto Thema" (Boulevard): „Wie lange hältst Du durch, Alexis“ - Dachzeile: „Seiltanz im Parlament und bei der EU - Vorverlegte Wahlen ist gleich Grexit"

Hier noch WEITERE TITELSEITEN von griechischen Tageszeitungen vom Sonntag, die das gesamte politische Spektrum von links nach rechts abdecken sollen:

Kathimeriní (konservativ): „Die Gehemnisse des Grexit-Plans der Kommission“
Éthnos (liberal): „Großes Endspiel - Tsipras konfrontiert mit den ‚Grauzonen‘ der Vereinbarung und mit SYRIZA“
Avgí (SYRIZA): „Einberufung des Politbüros zu Wochenbeginn - Die drei Tage von SYRIZA“
To Víma (liberal): „Die Intriganten der Drachme“
Eléftheros Týpos (konservativ): „Rebellen und Memorandum zersplittern SYRIZA; sie basteln an vorverlegten Neuwahlen“
Rizospástis (KP-Organ): „Memorandum SYRIZA-ANEL: Es ruiniert Arbeitnehmer, Bauern, Selbständige“
Real News (Boulevard): „Die anderen sind nicht linker als ich“ (mit Bild von Premier Alexis Tsipras)

Freigegeben in Politik
In der griechischen Presse wurde das Wahlergebnis bis auf Ausnahmen verhalten bis eindeutig positiv kommentiert. Die eher konservativen Blätter kamen mit folgenden Titeln heraus: Kathimerini: „Wahlergebnis ist Aufatmen für das Land“; Adesmeftos Typos: „Stunde der Verantwortung – Regierung Samaras, Venizelos, Kouvelis“; Eleftheros Typos: „Wahlergebnis der Hoffnung – Letzte Chance für Griechenland“; Vradini: „Großer Sieg und Auftrag für Samaras zur Bildung einer Regierung der Rettung“.Tageszeitungen, die eher der PASOK nahe stehen, reagierten folgendermaßen:  Ta Nea: „Regierung sofort! Stunde der Verantwortung für Parteien und Parteivorsitzende“; Ethnos: „Volksauftrag zur Bildung einer Regierung“.  Das Hauptmedium der Radikalen Linken SYRIZA, Avgi, erschien am Montag mit dem Titel: „Epochenwechsel mit der Linken“.
Freigegeben in Politik
Die größte und traditionell eher PASOK-nahe Tageszeitung Ta Nea: „Albtraum der Unregierbarkeit – Und in der Ferne … Neuwahlen“ Die angesehene konservative Tageszeitung Kathimerini: „Auf der Suche nach einer Regierung – Historischer Niedergang der Volksparteien“ Die PASOK-nahe Tageszeitung To Ethnos: „Stimme der Wut – verwandelt das politische System“ Die ND-nahe Zeitung Eleftheros Typos: „Wut des Volkes – ändert das Memorandum!
Freigegeben in Politik