Marathonlauf in Athen: Doppelerfolg für Griechen

  • geschrieben von 
Unser Foto von Eurokinissi zeigt den Zieleinlaufs des Siegers John Komen. Unser Foto von Eurokinissi zeigt den Zieleinlaufs des Siegers John Komen.

Am Sonntagvormittag stellten sich in der Region Athen rund 20.000 Läufer einer enormen körperlichen Herausforderung: dem Marathonlauf. Die griechischen Teilnehmer hatten beim „Athens Marathon. The Authentic“ Grund zur Freude. Mit einer Zeit von 2 Stunden, 45 Minuten und 50 Sekunden belegte die griechische Meisterin Eleftheria Petroulaki den ersten Platz bei den Frauen.

Einen Achtungserfolg landete auch der griechische Athlet Kostas Gelaouzos. Der Hellene platzierte sich zum dritten Mal hintereinander auf Platz drei und wurde damit auch 2019 wieder griechischer Meister in der Marathon-Disziplin. Seine Zeit: 2.19.01. Gaouzos war damit zweitschnellster Grieche aller Zeiten auf der authentischen Marathonstrecke. Den ersten Platz bei den Männer erlief sich der Kenianer John Komen mit einer Zeit von 2:16:34 Stunden.
Der Marathon startete in der gleichnamigen Stadt. Die Teilnehmer mussten den 20 Kilometer langen Aufstieg bewältigen, bergab Richtung Athen laufen, um nach 42,195 Kilometern im zentralen Panathinaiko-Stadion die Ziellinie zu überschreiten. Das Wetter zeigte sich durchwachsen: relativ milde Temperaturen und ein Mix aus Sonnenschein, Wolken und Regen.
Die Veranstalter des „Athens Marathon. The Authentic“ hatten zuvor mit 20.000 Läufern eine neue Rekordteilnehmerzahl vermeldet. Vor zehn Jahren waren es bei den unterschiedlichen Distanzen lediglich 10.000 Läufer. Insgesamt beteiligten sich am vergangenen Wochenende etwa 60.000 Menschen an den Laufwettbewerben – „The Authentic“ gehört somit mittlerweile zu den größten Events seiner Art.


(Griechenland Zeitung/ vp)

 

Nach oben