Zum zweiten Tag in Folge wütet in Sinthonia auf der nordgriechischen Halbinsel Chalkidiki ein Waldbrand. Den Flammen zum Opfer gefallen sind bisher 300 bis 400 Hektar Kiefernwald. Ausgebrochen ist das Feuer um 5.40 Uhr am Donnerstagmorgen offenbar in der Nähe des Strandes Kavourotrypes. Ursache war den bisherigen Ermittlungen zufolge der Sturz eines Baumes auf einen Strommast, der sich mitten im Wald befand.

Freigegeben in Chronik

Kurz vor 6 Uhr ist am Donnerstagmorgen auf dem mittleren Finger der nordgriechischen Halbinsel Chalkidiki ein Waldbrand ausgebrochen. Im Einsatz sind mittlerweile 60 Feuerwehrmänner- und Frauen mit 30 Löschfahrzeugen. Von der Luft aus leisten vier Löschflugzeuge des Typs Canadair Unterstützung. Die Arbeit der Feuerwehr wird durch stürmische Winde erschwert, die in der Gegend eine Stärke von bis zu sieben erreichen.

Freigegeben in Chronik

Das kanadische Bergbauunternehmen Eldorado Gold fordert vom griechischen Staat eine Entschädigung in Höhe von 750 Millionen Euro. Das geht aus einer außergerichtlichen Verfügung hervor, die das Tochterunternehmen Hellas Gold der griechischen Seite zustellen ließ; ein Gerichtsprozess soll damit vorerst vermieden werden. Der Geschäftsführer von Eldorado Gold, George Burns, erklärte, dass es sich um einen „Versuch“ handle, „dieses Thema mit der öffentlichen Hand Griechenlands“ zu bereinigen.

Freigegeben in Politik
Donnerstag, 09. August 2018 13:45

Seepferdchen-Rettung auf der Chalkidiki TT

Um eine kleine Kolonie von Seepferdchen in den Gewässern der Küste von Stratoni zu beschützen, stellt der Taucher Vassilis Mentogiannis eine Kampagne auf die Beine. Diese soll Fischerboote von dem kleinen Gebiet im Nordosten der Halbinsel Chalkidiki fernhalten.

Freigegeben in Chronik

Die griechische Halbinsel Chalkidiki ist vor allem vom Tourismus geprägt, welches auch die Haupteinnahmequelle der landschaftlich reizvollen Insel darstellt.

Freigegeben in TV-Tipps
Seite 1 von 10