Top Winter-Skiresorts in Griechenland

  • geschrieben von 
Top Winter-Skiresorts in Griechenland

Über den Bergen Griechenlands ist Schnee gefallen, aber um die meisten Regionen des Landes hat sich der Winter vorbeigedrängelt. Auch die kühleren Temperaturen sind schon fast wieder vergessen. Ein richtiges Winterwunder kann man aber dennoch erleben – in den Skizentren des Landes. Eines davon liegt sogar ganz nahe bei Athen. Wir schlagen Ihnen drei Destinationen vor.

Parnassos (Sterea Ellada):

Dieses Resort liegt nicht nur auf einem der schönsten Berge Griechenlands, es ist wahrscheinlich auch das beliebteste Skizentrum des Landes, da es zumal sehr einfach zu erreichen ist und nur zwei Stunden von Athen entfernt liegt. Außerdem befindet sich die beliebte antike archäologische Stätte von Delphi in nächster Nähe. Im Wintersportzentrum Parnassos gibt es 13 Lifte, 19 Pisten, 7 Skirouten und 10 Trails sowie drei Mini-Anfänger-Pisten. Alles eingerahmt von einer wunderschönen Berglandschaft, die sich bis zu einer Höhe von 2.250 Metern erstreckt. Noch bis Anfang Mai gilt hier „Auf die Pisten, fertig, los!“.
http://parnassos-ski.gr/

Top Skiresorts nähe Athen nr 1

Kalavrita (Peloponnes):

Das Kalavrita Ski Center ist ein beliebtes Skigebiet, wo vor allem viele Athener die verschneiten Abfahrten auf dem 2340 Meter hohen Berg Chelmos frequentieren. Es liegt etwa zweieinhalb Autostunden von der Hauptstadt entfernt und ist das zweitgrößte Skigebiet in Griechenland mit 12 Pisten. Und hier fordern die berühmten schwarzen und roten Pisten von Styga selbst die erfahrensten Skifahrer heraus.
http://www.kalavrita-ski.gr/

Top Skiresorts nähe Athen nr 2

Velouchi (Karpenissi/Evrytania):

Das Wintersportzentrum Velouchi, benannt nach dem dortigen Berg, liegt nur zehn Kilometer von der Stadt Karpenissi und etwa vier Autostunden von Athen entfernt. Das Velouchi Ski Resort verfügt über sechs Skilifte mit elf Pisten von hoher Qualität und unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.
http://www.velouxi.gr/en/

Top Skiresorts nähe Athen nr 3

(Griechenland Zeitung / yk)

Nach oben