Mehr Einnahmen, weniger Touristen für Griechenland

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Die Einnahmen aus dem Tourismus haben in Griechenland im ersten Halbjahr einen Zuwachs von 15,3 % erzielt.

In Zahlen ausgedrückt handelt es sich um 5,51 Milliarden Euro; 2018 waren es 4,77 Milliarden Euro. Allerdings sind die Ankünfte im Vergleich zu den ersten sechs Monaten 2018 um 0,5 % leicht zurückgegangen. Dies geht aus Daten der Bank von Griechenland hervor. Ähnlich sah die Situation im Juni aus: Plus 16,4 %, was Einnahmen von 2,62 Milliarden Euro entspricht. In diesem Zeitraum blieben die Ankunftszahlen auf dem gleichen Niveau wie 2018. Das gesamte vergangene Jahr haben 30 Millionen Urlauber aus dem Ausland Griechenland besucht; Kreuzfahrttouristen ausgenommen. Die Einnahmen betrugen für das gesamte Jahr 2018 15,6 Milliarden Euro. (Griechenland Zeitung/eh)

 

Nach oben