Neue Airline soll das Insel-Hüpfen auf den Kykladen vereinfachen Tagesthema

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand auf der Insel Mykonos. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand auf der Insel Mykonos.

Das Island Hopping zwischen den Inseln der Kykladen sowie der griechischen Hauptstadt Athen tritt in eine neue Ära ein. Jüngster Akteur ist die erst kürzlich ins Leben gerufene Fluggesellschaft „Cycladic Air“.

Deren Flugzeuge – es handelt sich um drei Cessna Grand Caravan mit einer Passagieranzahl von jeweils bis zu zehn Personen – sollen das ganze Jahr über zwischen Santorini, Paros, Mykonos, Syros, Kreta und Rhodos im Einsatz sein; im Sommer wird auch die Insel Milos in den Flugplan aufgenommen. Die Ticketpreise beginnen pro Person ab 100 Euro. Jeder Passagier darf Gepäck von 23 Kilo Maximalgewicht mitnehmen. Ziel sei es nicht nur, den Tourismus zu fördern, sondern man wolle auch der Inselbevölkerung bessere Verbindungen zur Außenwelt bieten. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben

 Warenkorb