Donnerstag, 14. November 2019 16:10

Deutschland gibt antike Marathon-Trophäe zurück

Ein antikes Trinkgefäß wurde von der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) nach Jahrzehnten identifiziert und an seinen Ursprungsort – Griechenland – zurückgegeben. Es handelt sich dabei um das Siegergeschenk für den ersten Marathonsieger der ersten Olympischen Spiele der Neuzeit im Jahr 1896, den Griechen Spyros Louis.

Freigegeben in Chronik

Das Athener Staatsorchester („Kratiki Orchistra Athinon“; KOA) lädt am kommenden Montag zu einem Konzert unter dem Titel „Musikalische Spaziergänge in den Museen II“ ein. Junge Studenten werden an der Seite erfahrener Kollegen Stücke der Kammermusik interpretieren – gespielt von einem Streichquartett plus Flöte, Klarinette und Harfe. Das Repertoire umfasst Werke aus dem Barock bis hin zur Gegenwart, unter anderem von Maurice Ravel, Arvo Pärt und John Stanley.

Freigegeben in Ausgehtipps

Die Deutsche Schule Athen (DSA) und die Ellinogermaniki Agogi haben sich anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Berliner Mauerfalls, unter der Schirmherrschaft der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Athen, etwas Besonderes einfallen lassen. In dieser Woche (12.11.) organisierten Schülerinnen und Schüler beider Schulen ein originelles künstlerisches „Happening“ unter dem Motto „Mauern einreißen, Brücken bauen“. Dabei bauten sie in der Technopolis, im alten Athener Gaswerk, ihre eigene „Mauer“ auf, die sie anschließend in einer symbolischen Geste wieder einrissen.

Freigegeben in Chronik
Donnerstag, 14. November 2019 13:13

Malerei und Mosaike aus Mykonos

Das Kulturzentrum „The European Center“ präsentiert vom 15. November bis 1. Dezember in seinen Athener Räumlichkeiten zeitgenössische Maler, darunter auch deutsche Künstler, sowie zwei Mosaikkünstler aus Mykonos. Die Vernissage beginnt am Freitag, dem 15. November, um 19 Uhr. Innerhalb des Ausstellungszeitraums wird außerdem ein Mosaik-Workshop angeboten. Der Eintritt ist frei. Die Griechenland Zeitung wird bei der Vernissage vor Ort sein und demnächst darüber berichten.

Freigegeben in Ausgehtipps

Die Phoenix Art Gallery lädt zur Ausstellung von Eleni Tsamadia unter dem Titel „some colonies are less important than others“ („Einige Kolonien sind weniger wichtig als andere“). Kern der Ausstellung ist die ständig sich ändernde politische und gesellschaftliche Situation in Athen, welche in den Werken der Künstlerin mikroskopisch und in all ihren Details dargestellt wird.

Freigegeben in Ausgehtipps
Seite 4 von 2053