Die Einnahmen aus dem Tourismus werden in diesem Jahr aufgrund der Corona-Krise voraussichtlich um etwa 15 Milliarden Euro zurückgehen. Wurden im vorigen Jahr 18,2 Milliarden Euro von der Branche erwirtschaftet, so rechnet man 2020 mit einer Summe zwischen drei bis maximal dreieinhalb Milliarden Euro.

Freigegeben in Tourismus
China rückt näher an Griechenland heran – und somit an das Tor Europas. Das zeigt sich nicht nur durch die ersten Direktflüge von Athen nach Peking, die ab Ende des Monats geplant sind, sondern auch durch eine profunde wirtschaftliche Kooperation.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Die von der Regierung ins Auge gefassten Zusammenlegungen von Krankenhäusern sollen Ende Juni bis Anfang Juli beginnen. Das kündigte Gesundheitsminister Andreas Loverdos gegenüber dem Radiosender Vima 99,5 am heutigen Mittwoch an. Ziel sei es, im Jahr 2011 1,4 Mrd. Euro einzusparen.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Nach Angaben des griechischen Wirtschaftsministeriums muss das Land bis 2015 Einnahmen in Höhe von 15 Milliarden Euro durch die Nutzung staatlichen Eigentums erwirtschaften. Griechische Medien sprechen von einer weitaus größeren Summe, man geht hier von bis zu 50 Milliarden Euro aus. Dies entspräche einer Reduzierung des griechischen Schuldenberges in Höhe von 20 % des Bruttoinlandsproduktes bis zum Jahre 2015. Gestellt wurden diese Bedingungen offenbar von der „Troika“ (bestehend aus europäischer Kommission, Internationalem Währungsfonds und Europäischer Zentralbank).
Freigegeben in Wirtschaft
Griechenland / Athen. Die Delegation der „Troika“, bestehend aus Vertretern der Europäischen Kommission, der Europäischen Zentralbank (EZB) und des Internationalen Währungsfonds (IWF), führten am Montag erste Gespräche mit Finanzminister Jorgos Papakonstantinou. Sie will bis zum 6. August ihre Untersuchungen zum Konsolidierungsprogramm der griechischen Regierung beenden; einen entsprechenden Bericht wird der IWF erst Ende August bekannt geben. Alles deutet im Moment darauf hin, dass die zweite Rate der Hilfskredite in Höhe von neun Milliarden Euro Mitte September ausgezahlt wird.
Freigegeben in Politik