Was wäre ein griechischer Sommer ohne Strand und Meer, aber auch ohne einen Besuch in einer der zahlreichen archäologischen Stätten des Landes? Inmitten der Corona-Pandemie bereitet sich Athen langsam auf die Urlaubsaison vor. Nach einer zweimonatigen Schließungsphase öffneten am Montag (18.5.) zum ersten Mal wieder 200 archäologische Stätten.

Freigegeben in Tourismus

Das Kulturleben in Griechenland kann – unter strengen Sicherheitsvorkehrungen – wieder beginnen. Am Donnerstag (7.5.) kündigte Kulturministerin Lina Mendoni an, dass ab dem 18. Mai die archäologischen Stätten für das Publikum wieder geöffnet werden.

Freigegeben in Politik

Für die kommenden zwei Wochen bleiben Theater, Kinosäle und Veranstaltungsorte geschlossen. Das gab das griechische Kulturministerium am Donnerstag (12.3.) bekannt.

Freigegeben in Politik

Die Sommersaison naht, wodurch vor allem vermehrt Touristen nach Griechenland kommen. Ab dem ersten April werden wichtige Archäologische Stätten landesweit mit verlängerten Öffnungszeiten aufwarten.

Freigegeben in Tourismus

Die jungen Leute in Griechenland interessieren sich anscheinend wenig für das kulturelle Erbe ihres eigenen Landes sowie für die Kunst allgemein: 80 % der Heranwachsenden zwischen 16 und 24 Jahren haben kein Museum, keine kulturelle Stätte oder Ähnliches besucht. Zu diesem Ergebnis kommt eine griechische Studie, die in diesen Tagen präsentiert wurde.

Freigegeben in Kultur
Seite 1 von 5