Der steinige Weg nach Europa

  • geschrieben von 
Foto: © ARTE Foto: © ARTE

Alsaleh und Jasim, zwei kurdische Jungen sitzen in einem Jugendgefängnis in Griechenland ein. Sie werden des Menschenschmuggels über die Grenze bezichtigt. Der Dokumentarfilm zeigt ihre persönliche Geschichte, während und nach dem Gerichtsprozess.

Im Film wird das zunehmende Phänomen beleuchtet, dass professionelle Schlepper minderjährige Flüchtlinge dazu zwingen, andere Flüchtlinge über die türkisch-griechische Grenze zu bringen und von dort aus weiter zu transportieren, womit sie in Augen des Gesetztes selbst zum Schlepper werden. Dies ist auch Alsaleh und Jasim zugestoßen, denen bei einem Prozess lebenslängliche Haft droht.
Die Doku hinterfragt außerdem das Rechtssystem, welches eher Opfer statt der Täter bestraft, sowie die Auswirkungen von Einwanderungsgesetzen.

Montag, 16. Juli – 23.25 Uhr – ARTE

Nach oben