Riverbanks – Eine Liebe in Zeiten der Flucht

  • geschrieben von 
Riverbanks – Eine Liebe in Zeiten der Flucht

Der griechische Regisseur Panos Karkanevatos thematisiert in seinem Drama „Riverbanks - Liebe in Zeiten der Flucht", wie unschuldige Menschen Opfer von Krieg, Terror und Flucht werden. Der Film ist den Schwächsten unter ihnen, den Kindern, gewidmet und gibt dem Hilferuf nach einem sicheren Zufluchtsort eine Stimme.


Griechenland hat mit Tausenden illegale Grenzübertritte zu kämpfen. Eine beliebte Route führt über den Grenzfluss Evros und genau an diesem Ort spielt auch der griechischer Film: Cryssa schleust geflüchtete Kinder mit Drogen im Gepäck über die Grenze nach Griechenland und nutzt den Tatbestand, dass diese nicht bestraft werden können, für ihre Drogenschmuggelei aus. Immer wieder plagt sie ihr schlechtes Gewissen, kann mit diesem aber Leben, bis sie Yannis begegnet. Der junge Soldat befreit in einer freiwilligen Aktion das Land um den Evros von Minen. Die beiden verlieben sich und wollen gemeinsam fliehen und ein neues Leben anfangen – ein Plan, der Cryssas Drogenorganisation überhaupt nicht gefällt, zumal sie ein Kind mit deren Boss hat… Ein packendes und mitreißendes Drama aus einer ungewöhnlichen Perspektive, das zum Nachdenken anregt.

Verfügbar in der arte-Mediathek

 

Nach oben