Noch in dieser Woche soll der frühere staatliche Rundfunk- und Fernsehsender ERT wieder seinen Betrieb aufnehmen. Er wird mit dem nach der ERT-Schließung vor zwei Jahren gegründeten Staatssender NERIT fusioniert.

Freigegeben in Chronik

Das griechische Parlament hat Dienstagnacht in erster Lesung eine Gesetzesnovelle verabschiedet, die die Wiedereröffnung des staatlichen Rundfunks- und Fernsehers (ERT) vorsieht. Dafür gestimmt haben die Parlamentarier der beiden Regierungsparteien: das Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA) und Unabhängige Griechen (ANEL). Die Debatte über einzelne Artikel des Gesetzes wird in zweiter Lesung fortgesetzt.

Freigegeben in Chronik

Yorgos Avgeropoulos’ Meisterwerk „Agora – Von der Demokratie zum Markt“ thematisiert die Finanz- und Wirtschaftskrise der Eurozone und die verheerenden Auswirkungen auf Griechenland.

Freigegeben in TV-Tipps

Das Programm seiner Regierung hat am Sonntagabend Ministerpräsident Alexis Tsipras vor der Vollversammlung des griechischen Parlaments erläutert. Dabei hielt er im Wesentlichen an seinen Wahlversprechungen fest.

Freigegeben in Politik
Seit heute Vormittag wird im Parlament über eine Gesetzesnovelle debattiert, die die Schaffung des neuen staatlichen Rundfunks, Internets und Fernsehens NERIT betrifft. Auch die Abstimmung darüber ist heute vorgesehen. NERIT soll den vor etwa fünf Wochen abrupt geschlossenen staatlichen Rundfunk- und Fernsehen ERT ersetzen. Das ERT-Personal hält nach wie vor die Zentrale des Senders im Athener Vorort Agia Paraskevi besetzt. Von dort aus strahlen sie per Internet ein Informationsprogramm aus.
Freigegeben in Politik
Seite 3 von 8