Schlechtwetterfront in Griechenland verabschiedet sich langsam Tagesthema

  • geschrieben von 
Schlechtwetterfront in Griechenland verabschiedet sich langsam
In ganz Griechenland dominierte in den vergangenen Tagen eine Schlechtwetterfront mit Schneefällen und Kälte, die sich nun langsam wieder verabschiedet. Auch heute fand wegen der Wetterlage in vielen Schulen des Landes kein Unterricht statt. Davon betroffen waren auch nördliche Vororte Attikas. In einigen Fällen begann der Unterricht erst nach 10.00 Uhr.
hr. Geschlossen blieb u.a. auch die Technische Hochschule von Kavala. Einige Dörfer auf Euböa und bei Arta in Westgriechenland sind von der Außenwelt abgeschnitten. Vielerorts kommt es zu Stromausfällen. In vielen Gegenden haben provisorische Obdachlosenheime ihre Pforten geöffnet. Autofahrer auf den Nationalstraßen werden darum gebeten, stets Schneeketten mit sich zu führen. In Attika sind derzeit alle Straßen vom Schnee befreit. Lediglich auf dem Parnitha-Gebirge sind im Bereich oberhalb der Seilbahn Schneeketten notwendig. Das gleiche galt heute Morgen u. a. auch für die Innenstadt von Tripolis auf der Peloponnes und für Trikala in Zentralgriechenland. Bis heute um 14.00 Uhr gilt ein Fahrverbot für LKW's mit einem Gewicht von über 3,5 Tonnen. Dieses Verbot kann je nach Wetterlage verlängert werden. Flüge vom Athener Internationalen Flughafen Eleftherios Venizelos aus Richtung Airport „Megas Alexandros" in Thessaloniki konnten heute Morgen nur mit Verspätung starten. Jeweils ein Flug nach Alexandroupolis und nach Ioannina wurden storniert. Zu kleineren Problemen kam es auch im Fährverkehr. Zwei Fährschiffe Richtung Thassos durften von den Häfen Kavala und Keramoti aus am Vormittag nicht auslaufen. Alle anderen Fährverbindungen finden bisher planmäßig statt. Ab heute Nachmittag soll es zu einer weiteren spürbaren Wetterbesserung kommen. Es ist mit steigenden Temperaturen, allerdings auch mit Regenfällen zu rechnen. Nur im Norden Griechenlands und im Gebirge soll es weiterhin schneien. Schneeregen fällt weiterhin in der Gegend um Preveza in Westgriechenland und auf der Nordpeloponnes sowie auch auf einigen Höhen Kretas. (Griechenland Zeitung / eh, Foto: Eurokinissi - Unser Foto zeigt Schnee auf der Akropolis von Mykene, Peloponnes.)

Nach oben