Hitzewelle!

  • geschrieben von 
Das Foto wurde von GZ-Leserin © Alex Jost auf Kos aufgenommen. Das Foto wurde von GZ-Leserin © Alex Jost auf Kos aufgenommen.
Heiß, heiß, heiß! Die Temperaturen steigen immer weiter. In der Hellenischen Republik steigt das Quecksilber teilweise auf über 40 °C. Der Sommer hat uns nun endgültig erreicht.
 
Attika: In der südlichen Region Griechenlands erstreckt sich ein strahlend blauer Himmel und grüßt mit heißen Temperaturen. In Megara und Nea Filadelfia soll das Quecksilber, laut dem griechischen Wetterdienst EMY, auf bis zu 44 °C steigen. Elefsina sollte sich auf 45 °C einstellen, Piräus kann das mit einer stolzen Temperatur von bis zu 46°C toppen. 
 
Peloponnes: Auf der Halbinsel bleibt es ebenfalls wolkenfrei. Während sich auf Kyllini eine  Höchsttemperatur von bis zu 30 °C hält, wird es auf Antravida und Astros mit bis zu 38 °C wärmer. Auf Nafplio sollte mit 41 °C gerechnet werden und auf Kalamata mit heißen 42 °C. Die Wassertemperatur beläuft sich zwischen 25 °C und 26 °C.
 
Nordgriechenland: Im Norden des Landes zieht das Wetter endlich mit. Ein blauer Himmel soll laut EMY garantiert sein. In Veroia wird es bis zu 38°C und in Drama darf man mit satten 39 °C rechnen. Hitzig soll es in Edessa mit bis zu 40 °C werden und in Giannitsa und Serres mit bis zu 42 °C. 
 
Ionische Inseln und Zentralgriechenland: Das Klima meint es auch hier gut. Der Himmel setzt auch hier sein schönstes Lächeln auf. Bei einer Maximaltemperatur von bis zu 35° und einer Wassertemperatur von bis zu 25°C kann man den Tag am Strand genießen. In Larissa muss man laut EMY mit einer Temperatur von bis zu 46°C kämpfen.
 
Ägäis: Im Norden der Ägäis ist ebenfalls purer Sonnenschein zu erwarten. Auf Thassos steigt das Quecksilber auf bis zu 35°C und auf Limnos bis zu 38°C. Kreta bleibt bei 38°C auch sehr warm. Der Dodekanes kann sich auch auf viel Sonne freuen (max. 37°C).
 
Übrigens, am Wochenende steigen die Temperaturen nochmal! Der Sommer hat nun endgültig Hellas erreicht. Und immer dran denken: Viel Flüssigkeit zu sich nehmen und für Erfrischungen sorgen – der Strand oder eine große Portion Eis wären eine gute Möglichkeit. 
 
 
(Griechenland Zeitung / nk) 
Nach oben