Der Frühlingssegen bleibt Aus

  • geschrieben von 
Foto © Griechenland Zeitung Archiv Foto © Griechenland Zeitung Archiv

Hellas bleibt auch heute nach allem Anmut bewölkt und zeitweise sogar im Ionischen Gebiet leicht regnerisch. Im Allgemeinen macht der Januar trotz gutem Anfang keine weiteren großen Anspielungen auf bessere Aussichten. Trotzdem dauert es nicht mehr allzu lange, bis wir die Sonne wieder ganz auf unserer Seite haben.

Attika: Gleich bewölkt beginnend verbirgt der heutige Mittwoch in und rum Athen (16°C) keine weiteren Geheimnisse. Die Hauptstadt hält dennoch seine guten Temperaturen bei. Bis auf leichten Regen in der Nacht soll es hier jedoch trocken bleiben.

Peloponnes: Die kleine Besserung vom Vortag hält auch heute noch in Teilen der hellenischen Halbinsel an. Den Himmel bedecken zwar noch ausreichend Wolken, zum Mittag hin soll sich allerdings in Patras (15°C) und Pyrgos (16°C) wieder die Sonne zwischen der Wolkendecke zeigen. Für Argos (15°C) kündigt sich zunächst noch ein durchgehend bewölkter Tag an, wogegen Kalamata, ebenfalls mit 15 Grad, gleich sonnig den Tag antritt, später aber die einen oder anderen Wolken am Himmel bereit hält.

Nordgriechenland: Auch der Norden hält am heutigen Mittwoch keine große Überraschung für das schöne Hellas verborgen: Ein bedeckter Himmel über Thessaloniki (11°C), wo es zum Abend hin zu leichten Niederschlägen kommen kann. Auch Kavala (10°C) und Grevena (8°C) verspricht, bis auf die Regenwahrscheinlichkeit, stark bewölkte Aussichten.

Ionische Inseln und Zentralgriechenland: Der Regen – wenn auch nur leicht – soll tagsüber tatsächlich auf die Ionische Insel Zakynthos (16°C), während Korfu, mit ebenfalls 16 Grad, bei den Bewölkten mit unterkommt. Auch die zentrale Region verspricht für den heutigen Tag kaum bis keinerlei Sonnenschein. Einige Beispiele hierfür sind: Lamia (12°C), Larissa (12°C), Chalkida (15°C).

Ägäis: Die Glücksinsel der ägäischen Region ist heute erneut Kreta, wo Iraklion (18°C), trotz leicht bewölktem Start, die besten Temperaturaussichten hat und die Sonne wahrlich erstrahlen lässt. Weniger glücklich soll heute Mykonos (16°C) bei bedecktem Himmel und leichter Gewitterwahrscheinlichkeit bei Nacht werden. Auch Santorini (17°C), Milos (16°C) und Rhodos (17°C) sollen zunächst bewölkt bleiben.

(Griechenland Zeitung / yk)

Nach oben