Osterwochenende: Tendenz zur Besserung

  • geschrieben von 
Foto © Griechenland Zeitung / Rebecca Hürter / Meteora Foto © Griechenland Zeitung / Rebecca Hürter / Meteora

In allen Landesteilen bleibt der Karfreitag überwiegend bewölkt bei Temperaturen zwischen 17 und 23° C. Besserung verspricht das Wochenende. Am Ostersonntag und -montag können alle Regionen mit viel Sonne rechnen.

Attika: Bei Temperaturen von 22° C verschließt eine dichte Wolkendecke den Himmel über dem Großraum Athen. Im Laufe des Wochenendes bessert sich das Wetter. Ab Sonntag wird es etwas wärmer und die Sonne zeigt sich immer häufiger.

Peloponnes: Die Peloponnes bleibt heute ebenfalls überwiegend bewölkt. Sowohl in Nafplio als auch Tripoli traut sich die Sonne kaum hervor. Eine Ausnahme ist hier Kalamata. Die Höchsttemperaturen liegen meist bei etwas unter 20° C. Der Samstagshimmel bleibt weiterhin mit ein paar Wolken verhangen, doch der Sonntag verspricht Besserung. 

Nordgriechenland: In ganz Nordgriechenland bleibt es ebenfalls stark bewölkt. In Thessaloniki (18° C)  sollte der Samstag noch eher trüb werden. Aber auch hier strahlt am Sonntag die Sonne bei Temperaturen von bis zu 22° C. 

Ionische Inseln und Zentralgriechenland: Wesentlich freundlicher sieht es heute auf den Ionischen Inseln aus. Korfu und Zakynthos können sich immerhin auf sechs Sonnenstunden freuen und auf Temperaturen von 20° C. Das Wetter am Wochenende bringt fast keine Wolken mehr. Auf dem Festland in Lamia und Larissa dominiert heute Bewölkung bei einer Höchsttemperatur von 20° C. Wie in allen anderen Regionen bessert sich die Lage zum Sonntag hin. 

Ägäis: Die Kykladen und der Dodekanes werden am Freitag nicht von den Wolken verschont bleiben. Milos hat sogar mit regionalen Niederschlägen am Abend zu rechnen. Dasselbe gilt für Kreta während des Sonntags. Generell beginnt ab Sonntag eine Stabilisierung des Wetters, und in allen Regionen wird es sonniger. Die Temperaturen bewegen sich um die 20° C.

(Griechenland Zeitung / jt)

Nach oben