Januarsonne vor Kälteeinbruch

  • geschrieben von 
Foto: © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Lapanagoi) Foto: © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Lapanagoi)

Fast in ganz Griechenland schafft es die Sonne heute durch die Wolkendecke – vor allem auf dem Festland (Epirus und Thessalien) sowie auf der Peloponnes. Grau und nass wird es hingegen auf den ägäischen Inseln.  Die Wintersonne sollte man nutzen, bereits morgen kommen Regen, Schnee und Kälte nach Griechenland.

Attika (Athen/Piräus): Wechselhaft ist das Wetter heute in der Hauptstadt und Umgebung. Sonne und Wolken lösen sich ab. Das Thermometer steigt auf maximal 11° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Sonne und Wolken sagt der griechische Wetterdienst EMY für Nordgriechenland voraus. Die Temperaturen liegen bei 7° C bis 9° C.

Mittelgriechenland: Mit viel Sonne startet der Mittwoch in den Regionen Epirus und Thessalien. Die Temperaturen schwanken zwischen 2° C  in den Bergen und 11° C  an der Küste.

Peloponnes: Auf der Halbinsel ist es heute heiter. Die Temperaturen erreichen Maximalwerte von bis zu 12° C.

Ionische Inseln: Sonne-Wolken-Mix  bei Temperaturen von bis zu 14° C.

Ägäis: Gewitter und Regen ziehen über Kreta. Die Temperaturen erreichen dort Werte von bis zu 16° C.  Auf den restlichen ägäischen Inseln wird es heute auch wolkig, lokale Regen- und Gewitterschauer sind möglich. Die Temperaturen schwanken zwischen 10° C und 15° C.

(GZad)

Nach oben