Schnee, Sonne und Kälte

  • geschrieben von 
Foto: © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Euböa) Foto: © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Euböa)

Die neue Woche beginnt in Hellas wechselhaft: Sonne, Wolken und Schneefall tauschen sich ab. Die Temperaturen erreichen Maximalwerte von bis zu 12° C auf Rhodos und -6° C in den Bergen Mittelgriechenlands.  Bis morgen bleibt es kalt.

Attika (Athen/Piräus): Ein bunter Wettermix aus Sonne, Wolken, Regen, Gewitter und Schnee zieht heute über die Hauptstadtregion. Die Temperaturen erreichen Maximalwerte von bis zu 6° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Wolken und Sonne wechseln sich in Nordgriechenland ab. Auf der Chalkidiki kommt es zu Schneefall. Der Thermometerstand erreicht Werte von 1° C bis 5° C.

Mittelgriechenland: Bewölkt mit Schneefall in den nördlichen Bergregionen. Tiefstwerte von bis zu -6° C in den Bergen, an den Küsten steigt das Quecksilber zumindest auf 7° C.

Peloponnes: Der Griechische Wetterdienst EMY sagt für die Halbinsel Sonne und Wolken voraus, in den höheren Lagen ist auch Schneefall möglich. Die Temperaturen erreichen Maximalwerte von bis zu 7° C.

Ionische Inseln: Sonne und Wolken wechseln sich heute auf den Ionischen Inseln ab. Die Temperaturen steigen auf bis zu 9° C. Im Süden werden Gewitter erwartet.

Ägäis: Die Woche startet heiter auf Kreta, die Temperaturen steigen auf bis zu 14° C. Im Osten der Insel sind Regenfälle möglich. Auch auf den restlichen ägäischen Inseln herrscht ein Sonne-Wolken-Mix mit der Wahrscheinlichkeit lokaler Regenschauer. Die Temperaturen schwanken zwischen 5° C und 12° C.

(GZgk)

Nach oben