Sonniger Wintertag

  • geschrieben von 
Foto: © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Athen) Foto: © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Athen)

Auf dem Festland ist es heute sonnig, aber noch recht kühl. Nur auf den Inseln  klettert das Quecksilber über 10° C. Auf Kreta und auf dem Dodekanes wird es wechselhaft – mit einem Mix aus Sonne, Wolken und Regen. In der Ägäis, vor allem im Süden, weht eine steife Brise aus Norden und verursacht Probleme im Schiffsverkehr. Am morgigen Donnerstag meint es der Wettergott gut mit Hellas: Fast im ganzen Land bleibt es sonnig, die Temperaturen steigen.

Attika (Athen/Piräus): Heute lacht die Sonne über die Hauptstadt und Umgebung. Die Temperaturen erreichen nur 10° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Ein sonniger Januartag mit Temperaturen von bis zu 10° C wird erwartet. Lokal ziehen Wolken auf.

Mittelgriechenland: Mit einem Sonne-Wolken-Mix startet der Mittwoch in Thessalien und in Epirus. Der Quecksilberstand verharrt in den Bergen bei 1° C, an den Küstenregionen sieht es besser aus – bis zu 11° C.

Peloponnes: Auf der Halbinsel wird es heute sonnig. Mit Temperaturen von bis zu 12° C zeigt sich der Januar von seiner besten, wenn auch von der etwas kühleren Seite.

Ionische Inseln: Sonne pur heißt es heute auf den Ionischen Inseln. Die Temperaturen erreichen bis zu 12° C.

Ägäis: Ein wilder Mix aus Sonne, Wolken und Regen wird heute auf Kreta erwartet, in den höheren Lagen fällt Schnee. Die Temperaturen erreichen maximal 12° C. Auf den restlichen ägäischen Inseln wechseln sich Sonne, Wolken und lokale Regenschauer ab. Die Höchstwerte schwanken zwischen 11° C und 15° C. Es weht eine starker Nordwind.

(GZad)

Nach oben