Regenfront aus dem Westen

  • geschrieben von 
Foto: © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Athen) Foto: © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Athen)

Heute wird es vielfach regnerisch und grau. Von Westen her zieht eine Schlechtwetterfront über das Land. Lediglich auf Kreta und den Dodekanes schafft es die Sonne durch die Wolkendecke. Es weht ein starker Südwind. Die Temperaturen erreichen Werte zwischen 4° C im Nordosten und bis zu 19° C  auf den ägäischen Inseln. Der morgige Mittwoch wird wieder freundlicher.

Attika (Athen/Piräus): Bewölkt und grau zeigt sich der Dienstag in Athen und Umland. Lokale Regenschauer sind möglich, die Temperaturen steigen auf bis zu 16° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Regen und Gewitter werden heute im Norden Griechenlands erwartet. Die Höchsttemperaturen liegen bei 15° C.

Mittelgriechenland: Viel Regen kündigt der Griechische Wetterdienst EMY für Epirus und Thessalien an. In den Bergen wird mit Schneefall gerechnet. Am wärmsten ist es an den Küstenregionen mit etwa 14° C.

Peloponnes: Auf der Halbinsel kommt es heute den ganzen Tag über zu Regen und Gewitterschauern. Höchstwerte: bis zu 15° C.

Ionische Inseln: Gewitter und Regen und Temperaturen bis 14° C.

Ägäis: Anfangs relativ freundliches Wetter. Im Laufe des Tages verdichtet sich die Bewölkung, und man muss mit Niederschlägen rechnen. Höchsttemperaturen: 19° C. Es weht ein starker Südwind.

(GZad)

Nach oben