Gewitter brauen sich über Hellas zusammen

  • geschrieben von 
Foto: © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Athen) Foto: © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Athen)

Regen, Gewitter und sogar Schneefall gibt es zur Wochenmitte in Griechenland. Fast im ganzen Land ist es bedeckt, lokal sind auch starke Regenschauer und Gewitter möglich. Die Temperaturen erreichen Werte von bis zu 16° C, z. B. auf Rhodos. Am kühlsten wird es in den Bergen Mittel- und Nordgriechenlands (3° C). Der morgige Donnerstag bringt aber schon wieder eine Wetterbesserung.

Attika (Athen/Piräus): Regen und Gewitter für Athen und sein Umland, die Temperaturen steigen auf 12° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Ein Mix aus Wolken, Regen und Sonne bei Temperaturen um 11° C. In höheren Lagen kommt es zu Schneefall.

Mittelgriechenland: In Epirus wird es heute wolkig, in Thessalien regnerisch mit lokalen Gewittern. In den Bergen wird mit Schneefall gerechnet. Die Temperaturen pendeln zwischen 3° C in den Bergen und 16° C an der Küste.

Peloponnes: Auf der Halbinsel werden Regen und Gewitterschauer erwartet. Nur im Westen schafft es die Sonne durch die Wolkendecke. Höchstwerte: 12° C.

Ionische Inseln: Sonne-Wolken-Mix und Temperaturen von 15° C.

Ägäis: Auf Kreta wird es heute regnerisch, und lokale Gewitterschauer sind möglich. Das Thermometer erreicht Werte von maximal 15° C. Und auch auf den restlichen ägäischen Inseln wechseln sich Wolken, Regen und Sonnenschein bei Temperaturen von maximal 17° C ab.

(GZad)

Nach oben