Angenehme Septembertage

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Griechenland Zeitung / Leonie Meyer) entstand auf Rhodos. Unser Archivfoto (© Griechenland Zeitung / Leonie Meyer) entstand auf Rhodos.

Am heutigen Donnerstag (5.9.) bleibt das Wetter freundlich und sonnig, hier und da garniert mit Wolken. Im Osten des Festlandes muss man auch mit Niederschlägen rechnen. Die Hitze ist erträglich, und die Höchstwerte bewegen sich um die 30° C. In der Ägäis bleibt das Quecksilber zwei bis drei Grad unter der 30-Grad-Marke.

Attika (Athen/Piräus): Der Tag beginnt mit leichter Bewölkung, die ab Mittag zunimmt. Über einen Mangel an Sonne kann man sich aber nicht beklagen. Höchstwerte bis 32° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Eine ähnliche Lage herrscht in der „Mithauptstadt“ Thessaloniki. Temperaturen: bis 31° C. Leichte Bewölkung mit Tendenz zur Verdichtung ab Mittag. Lokale Niederschläge in den umliegenden Bergregionen.

Mittelgriechenland: Der Griechische Wetterdienst EMY prophezeit heiteres Wetter mit zunehmender Wolkenbildung ab Mittag. Regen im Gebirge von Epirus möglich. Temperaturen: bis 34° C (Thessalien); in Epirus drei bis vier Grad kühler.

Peloponnes: Heiter; ab den späten Vormittagsstunden ziehen Wolken auf. In Bergregionen kann es tröpfeln. Höchstwerte: 30° C bis 33° C.

Ionische Inseln: Bewölkt, vor allem ab Mittag. Höchstwerte: etwa 30° C.

Ägäis: Allgemein heiter, überwiegend bleibt das Quecksilber unter 30° C. Am wärmsten ist es auf dem Dodekanes, den ostägäischen Inseln sowie im Süden und Osten Kretas.

(Griechenland Zeitung / rs)

 

Nach oben