Niederschlag zum Klimatag

  • geschrieben von 
Archivfoto (© GZ / Susanne Lafleur) Archivfoto (© GZ / Susanne Lafleur)

Heute (20.9.) ziehen von Nordwesten kommend Regenwolken über Griechenland, die sich besonders am Nachmittag auf der Peleponnes „entladen“ können. Es ist durchweg bewölkt, blauer Himmel ist nur auf den Inseln der südlichen Ägäis zu erwarten. Die Temperaturen sinken unter 30° C. Am Wochenende kann es im Osten und Süden regnen. Besserung am Sonntag. Die Höchstwerte bewegen sich bis auf den Dodekanes unter 25° C.

Attika (Athen/Piräus): Temperaturen um 27° C, vom Regen größtenteils verschont. Zum Nachmittag sagt der Griechische Wetterdienst EMY zunehmende Bewölkung voraus. Mäßige Brise aus Nord-Nordwest.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Temperaturen um 22° C, max. 25° C. Es bleibt größtenteils trocken, ist aber bewölkt. Am Abend lockert es sich von Nordwesten etwas auf. Am Vormittag frischer Süd-Südostwind um Thessaloniki, der später schwächer wird.

Mittel- und Westgriechenland: Die Temperaturen sinken an der Ostküste auf 21° C; im Westen der Region klettern sie noch auf 27° C. Es kommt zu Niederschlägen, besonders an der Westküste. Es bleibt dicht bewölkt bei schwachem Wind aus Ost.

Peloponnes: Die Höchsttemperaturen fallen knapp unter 30° C. Die Wolkendecke verdichtet sich zum Mittag, am späten Nachmittag und Abend kommt es zu Niederschlägen. Schwacher Wind aus verschiedenen Richtungen.

Ionische Inseln: Temperaturen um 26° C, am Vormittag und frühen Nachmittag kommt es zu Schauern. Gegen Abend lockert sich die Wolkendecke etwas. Mäßige Brise aus Nordwest.

Ägäis: 23° C Höchsttemperaturen im Norden der Ägäis, bis zu 29° C auf Kreta und Rhodos. Frische bis starke Winde aus Nordost, die erst zum Abend etwas abnehmen. Es bleibt größtenteils trocken. Von Nordwesten kommend ziehen auch über der Ägäis zum Nachmittag Wolken auf, nur im Süden kann man bis zum Abend blauen Himmel genießen.

(Griechenland Zeitung / jr)

Nach oben