Im Jahr 411 v. Chr. wurde die Komödie „Lysistrata“ des griechischen Dichters Aristophanes uraufgeführt. Sie war Teil von Festspielen zu Ehren des Gottes Dionysos im antiken Griechenland. Der Stadtstaat Athen befand sich zu dieser Zeit mitten im Peloponnesischen Krieg. Am heutigen Sonntag (20.9.) spielt das Nationaltheater das genannte Theaterstück in Piräus.

Freigegeben in Ausgehtipps
Freitag, 18. September 2020 13:28

Digitale Ausstellung: Passions on Septema

Wie ihr sicherlich schon gehört habt, wird das Wetter am Wochenende nicht so prickelnd. Die Online-Ausstellung des Byzantinischen Museums bietet daher den perfekten Zeitvertreib trotz Regen seinen Wissenshorizont zu erweitern – ohne dabei sein Haus zu verlassen.

Freigegeben in Ausgehtipps
Donnerstag, 17. September 2020 15:41

Antike Tragödie „Die Troerinnen“ in Thessaloniki

Euripides zählt zu den großen griechischen Dramatikern, seine Stücke werden auf der ganzen Welt gespielt. So auch in Thessaloniki, wo das nordgriechische Staatstheater am Donnerstag (17.9.) „Die Troerinnen“ aufführt. Eine Tragödie, die vermutlich 415 v. Chr. anlässlich der Großen Dionysien gespielt wurde und das einzige überlebende Werk aus der Troja-Trilogie von Euripides sein soll.

Freigegeben in Ausgehtipps

Das Kulturinstitut von Messenien auf der Peloponnes hat zur Zweihundertjahrfeier des griechischen Aufstandes gegen die Osmanen ein ehrgeiziges Projekt gestartet: die Registrierung von Bäumen, die im Revolutionsjahr 1821 bestanden und bis in unsere Tage überlebt haben.

Freigegeben in Kultur
Freitag, 11. September 2020 15:10

Samstagsspaziergang mit Mehrwert TT

Am Rande des Stavros Niarchos Parks gibt es heute ganz schön was zu sehen. Unter dem Titel „Present“ präsentiert die journalistische und gemeinnützige Organisation iMEdD eine Fotoausstellung, in der der Alltag in Quarantänezeiten und die Rückkehr zur Normalität festgehalten wurde.

Freigegeben in Ausgehtipps
Seite 1 von 393