Herr Präsident, lieber Freund Frank-Walter.
Mit besonderer Freude heiße ich Sie in Athen und im Amtssitz des Präsidenten der Republik in Ihrer Eigenschaft als Bundespräsident zum zweiten Mal innerhalb von anderthalb Jahren willkommen.
Die Häufigkeit dieser Besuche, das ausgezeichnete Niveau und Klima der Gespräche, beweist, wie hervorragend unsere bilateralen Beziehungen sind. Ich beeile mich zu sagen, dass dieser Besuch in einer Zeit stattfindet, in der Griechenland nach der Zeit der Stützungsprogramme einen Neustart versucht. Nicht, dass wir keine Probleme vor uns hätten, der Weg ist steinig, wir lassen aber diese Zeit der Stützungsprogramme hinter uns, die für das griechische Volk sehr leidvoll war. Das griechische Volk hat während dieser ganzen Zeit einen hohen Preis bezahlt – sogar für Fehler in den Sparprogrammen, die auf keinen Fall dem griechischen Volk angelastet werden können.

Freigegeben in Politik

Verteidigungsminister Panos Kammenos hat für Irritationen vor allem in den Reihen der eigenen Regierung gesorgt. Während eines offiziellen Aufenthaltes in den USA soll er u. a. dem Staatssekretär im US-Außenministerium Wess Mitchell, der für Europa- und Euroasiatische Fragen verantwortlich ist, eine Alternative für die Lösung der Namensfrage der Ehemaligen Jugoslawischen Republik Mazedonien (UNO-Kurzbezeichnung: FYROM) unterbreitet haben.

Freigegeben in Politik

Am Mittwochabend ist der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Athen angekommen. Hier stattet er bis Freitag einen offiziellen Besuch ab.

Freigegeben in Politik
Donnerstag, 11. Oktober 2018 11:00

Mord auf offener Straße im Athener Zentrum

Ein blutiger Vorfall hat sich am Mittwochabend am Vathis-Platz auf offener Straße ganz in der Nähe des zentralen Athener Omonia-Platzes ereignet.

Freigegeben in Chronik

Ein schweres Verbrechen hat sich in den vergangenen Tagen am Evros-Fluss 50 Meter von der türkischen Grenze in Nordgriechenland ereignet. Am Mittwochmittag hat ein Landwirt auf seinem Feld die Leiche einer jungen Frau entdeckt. Er hat sofort die Polizei alarmiert. Kurze Zeit später haben die Ordnungshüter die Leichen von zwei weiteren jungen Frauen unweit der ersten entdeckt. Letztere sind an Händen und Füßen gefesselt gewesen.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 2593