Positive Nachrichten für den griechischen Arbeitsmarkt Tagesthema

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand vor einem griechischen Arbeitsamt (OAED). Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand vor einem griechischen Arbeitsamt (OAED).

Positive Nachrichten aus Griechenland: Einer von vier Arbeitgebern rechnet mit Personaleinstellungen im dritten Quartal 2017. Es handelt sich um die besten Aussichten für den Arbeitsmarkt in den letzten acht Jahren.

Besonders optimistisch sind größere Unternehmen. Mit dem größten Zuwachs an Personal rechnen die Bereiche Banken und Versicherungen, Landwirtschaft und Handel. Bescheidenere Zuwächse erwartet man in den Bereichen Elektrizität / Gas / Wasserversorgung; Tourismus; Transport und Telekommunikation. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der Manpower Group. Befragt wurden 750 griechische Arbeitgeber.
Bestätigt wird der bereits seit einiger Zeit anhaltende positive Trend auch durch jüngste Veröffentlichungen der Griechischen Statistikbehörde ELSTAT. Zwar ist die Arbeitslosigkeit mit 22,5 Prozent noch immer erschreckend hoch, doch sie sinkt stetig: Im März 2016 lag dieser Wert noch bei 23,8 Prozent. In absoluten Zahlen ausgedrückt bedeutet das, dass im März dieses Jahres 74.515 mehr Menschen einen Job hatten als im März 2016.

(Griechenland Zeitung / jh)

Nach oben